Please assign a menu to the primary menu location under menu

browsing category: travel

travelUnterwegs

der Kölner Dom im Abendlicht…

Es ist Freitag und da bin ich wieder und mein heutiger Post
hat sich auf wundersame Weise in eine ganz andere
Richtung entwickelt.
Zuerst mein Gedanke:
Wir picknicken in Köln am Dom, während die Sonne untergeht
und ich zeige Euch, was ich alles mitnehme – so der Plan.
Unseren Augen bot sich ein Sonnenuntergang, den ich so noch nie erlebt habe.
Der Himmel gab alles, ich konnte mich kaum auf die leckeren
Ciabatta-Brote konzentrieren…. hab alles nur in den Mund geschoben,
um den Blick nicht vom Himmel zu lassen…. aber seht selbst.

 

Es waren soooo viele Profifotografen vor Ort –
die hatten natürlich dann auch die Mega-Ausrüstung!
So mit Stativ und einem meterlangen Objektiv….

 

 

Diese Fotografen haben diese Stimmung sicherlich noch viel besser aufgefangen.
Aber ich bin mit mir zufrieden!!!

 

 

 

Ich bekam wirklich Gedanken wie:
Ist das nicht schön?
Ist es nicht das, worum es eigentlich geht im Leben?
Sind die schönen Dinge im Leben nicht eigentlich umsonst?
Muss man nicht jeden Tag genießen und vor allem die Augen offen halten,
damit man die Schönheit der Welt auch wirklich wahrnimmt?
Möchte ich jetzt, genau in diesem Moment woanders sein?
NEIN – ich bin genau im richtigen Moment am richtigen Ort!!!!!!!!!!!!!!!!
Und ich bin dankbar dafür! Das muss man auch mal sagen!
Und dann hat doch tatsächlich einer am Dom das Licht angeknipst.

WOW – Gänsehaut!!!!!!!!

 

Obwohl Köln nicht meine Heimat ist,
muss ich zugeben, dass mir ein paar Tränchen über die Wangen liefen.
Kann sein, dass ich so überwältigt war von diesem Naturschauspiel,
kann aber auch sein, dass ich hier jetzt endlich zu Hause bin.

Es grüßt Euch ganz lieb Eure Annett

aääähhhh nächste Woche????
Ich lass mich mal wieder selbst überraschen!
Read More
1 2
Page 2 of 2