Please assign a menu to the primary menu location under menu
Lifestylephotography

Eis Eis Baby oder warum jeder einen Kälte-Rudi haben sollte…

Am 02.08. war es wieder soweit, ein neues Bloggerevent Bloger vis à vis stand an, (soll heißen: Networken in schöner Atmosphäre) diesmal wieder im Törtchen Törtchen aber in der Backstube – quasi im Herzen des guten Geschmacks oder der süßen Sünden… Emilia  hat wiedermal alles so wunderbar organisiert und genau meinen Nerv getroffen. Die Location kann sich echt sehen lassen und ist perfekt für Törtchenkurse etc….

Ich habe mich schockverliebt und noch am Abend diese Rosenlimonade bei Amazon bestellt…. wie bekloppt kann man eigentlich sein??? (keiner muss darauf antworten… echt nicht nötig) Diese haben wir nämlich an diesem Abend probieren dürfen. Quasi Produktivster waren wir !!!

Leider muss ich noch etwas sparen, um mir den Kälte-Rudi zu bestellen… vielleicht direkt ein Haus dazu – er nimmt echt viel Platz weg. Diesen benötigt man nämlich um das leckerste Eis, was ich bis dahin probiert hab, herzustellen.

Matthias, einer der Herren über die Törtchen, gewährte uns etwas Einblick in die Rezepte der Eisherstellung. Zu meiner großen Verwunderung hat mir eine Kreation der 4 verschiedenen Rezepte an diesem Abend ganz besonders gemundet. Als Matthias die Zutaten mischte, hab ich kurz gedacht – ok, jetzt hat er es versemmelt. Himbeeren mit Paprika???? kann doch nicht gehen. Aber am Ende war ich sowas von begeistert und mein Probierlöffel wanderte gefühlte 100 mal in die kalte rote Creme….

 

 

Nun ich denke Matthias interessierte sich ja auch schon immer für Technik… deshalb musst er den Kälte-Rudi haben.. ich kann ihn völlig verstehen und bin sehr froh über diese Anschaffung. Es scheint ihn auch selbst sehr zu schmecken…

Was ich aber unbedingt zu Hause nachmachen muss ist dies: Sekt, Rosenlimonade und eine Kugel Sorbet getoppt mit Thymian. Diese Kombination war wirklich etwas für die Sinne!!!

Ich hoffe sehr, demnächst ist diese Limo auch in den Supermärkten zu finden. Für mich wäre das ein Zugewinn. Nicht nur weil die kleinen Glasflaschen ein echter Hingucker sind, sondern weil mir das Zeug echt schmeckt!!!!!

Und wer weiß auf welche Ideen man noch kommt….

Nun ich war eigentlich schon glücklich und satt, dann gab es noch ein Joghurteis mit Feigen, welches zwar sehr süß aber auch sehr lecker war und zum Schluss noch ein Tonkabohneneis. Da hab ich auch wieder etwas dazu gelernt. So sehen nämlich Tonkabohnen aus:

Diese Bohnen kann man einfach mit einer Reibe reiben und zusammen mit einer Milcheismischung ebenso durch den Kälte-Rudi jagen. Davon haben wir eine Kugel in einen Espresso serviert bekommen und auch das war ein riesiges Geschmackserlebnis. Und als ob das nicht schon genug gewesen wären – nein, die müssen noch einen draufsetzen. Die haben noch Macarons, Maracuja-Tarte und Kuchen und Törtchen… Hilfe ich platze….

Also in den nächsten Wochen werde ich ein Rezept für diese Tarte googlen und das nachmachen….

 

Macarons…..

mmhhh.

 

Wow, ich hatte an diesem Abend die Kalorien für den gesamten Monat schon durch!!!! Aber es war alles so unheimlich lecker!!! Vielen, vielen Dank für diese kulinarischen Köstlichkeiten. Dafür bin ich echt immer  zu haben! Ich hätte gut und gerne noch ein paar Stunden dort verweilen können, aber dann wäre es sicher früher oder später zu Magenproblemen und sonstigen Ausfallerscheinungen gekommen… wegen Überfütterung und Zuckerschock.

Mit ein paar Impressionen möchte ich mich verabschieden und Euch immer wieder sagen: man muss echt so oft es geht genießen und sich Zeit für schöne, leckere Dinge nehmen. Beim Anschauen der Bilder war dieser Abend sofort wieder präsent. Ein weiterer schöner Moment in meiner persönlichen Sammlung!!! Was habt Ihr in diesem Monat schon an schönen Momenten erlebt?

Ich habe noch so gefühlt 100 Bilder aber es würde den Rahmen sprengen…. ich hoffe mein kleiner Einblick hat Euch gefallen und ich würde mich freuen, den ein oder anderen bei einer dieser Veranstaltungen noch kennen lernen zu dürfen. Ich freue mich nämlich auch darauf, bekannte Gesichter wieder zu sehen. Und bisher hab ich nur ganz nette Menschen dort kennen gelernt. Das nächste Event ist schon gebucht und diesmal geht es nach Düsseldorf….

Bis ganz bald, Eure Nett

7 Comments

  • Das war wirklich ein schöner Abend und dein Bericht und deine tolle Fotos lassen mich in Erinnerungen schwelgen 😉 Ich habe an dem Abend auch zu viel genascht aber es war einfach alles so lecker und ich kann sehr gut verstehen, dass du die Limo direkt bestellt hast 😉

    Einen Kälte-Rudi setze ich auch auf meine „Man-darf-davon-träumen-Liste“ 😉 so einen Herr Rudi sollte jeder besitzen!

    Liebe Grüße
    Jessi

  • Huhu liebe Netti,

    danke für den tollen Beitrag zum Blogger Vis à Vis.
    Ich fand ihn auch sehr schön und habe mich sehr gefreut, dass du es dieses mal geschafft hast dabei zu sein.
    Lauter Geschmacksexplosionen, gell? alles so lecker. Habe auch von jeder Eissorte probiert und erst bei den Macarons aufgehört – da ging dann nichts mehr. Hahaha.
    Der Kälte Rudi hat echt Eindruck hinterlassen, nicht wahr?!
    Der steht jetzt wohl bei jedem auf der Wunschliste. Hihi! DA hat uns Matthias ja was angetan. Hey vielleicht gibt es den auch in einer etwas kleineren Variante.

    Auf jeden Fall fand ich es auch toll und freu mich, wenn wir uns bald wieder sehen.

    Alles Lieb,
    Emilia

    • … Emilia ich hab schon davon geträumt, unter dem Kälte-Rudi zu stehen mit offenem Mund…. da hat er uns echt was angetan, der Matthias!!! Liebe Grüße

Leave a Reply