Please assign a menu to the primary menu location under menu
Ich wohne schon seit über 25 Jahren ganz nah bei Dir..
und immer wieder schlendere ich gerne durch Deine Straßen und Parks.
Egal ob das Wetter strahlend blauen Himmel verspricht –
oder ob es bedeckt ist – so wie an diesem Tag!

 

Du bist ganz schön modern geworden, in den letzten Jahren!!!

 

Überhaupt nicht langweilig.

 

Fußball hier zu schauen, ist selbst für Nicht-Fußball-Fans ein Erlebnis!!!

 

Ich liebe diesen Beach Club!!!
Deine Gegensätze finde ich einfach Klasse!!!
Hier findet man sogar noch ruhige Plätzchen am Rhein…..

 

… ganz  nah beim Dom!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber genauso mag ich auch das von Köln…

 

Die super-modernen U-Bahn Stationen!!!

 

 

Du bist voller Gegensätze,
manchmal schön und manchmal wirklich hässlich!
Aber wir lieben Dich wahrscheinlich genau dafür!!!
Ich wünsche Euch eine schöne Woche…
ach so der Spruch fehlt noch…
“ Ich wurde gut erzogen,
keine Ahnung was dann passiert ist.“  (hihihihi)
Bis bald, Annett

4 Comments

  • Liebe Annett,
    über diesen Post freue ich mich sehr! Ich schreibe auch manchmal über Köln, gerade auch aktuell wieder, aber Deine Fotos haben etwas! Du hast schöne Ecken fotografiert, besonders die am Rheinufer mit den Bäumen gefallen mir sehr.
    Ja, Colonia ist eine richtige Großstadt und naürlich auch in einigen Stadtteilen multikulti und das schon sehr lange. Leben möchte ich nicht unbedingt in Köln, es sei denn, ich hätte Eigentum mit großen Garten… und könnte mir das leisten. So nutze ich meine gute Bahnanbindung und bin mehrmals im Monat dort. Dann erkunden wir auch immer so wunderbare Ecken.
    Danke für Deine Liebeserklärung an die Domstadt!Und um es mit dem Lied "Dausende vun Liebesleeder" von BAP zu sagen: " Wat für en Stadt! Wat für e´Panorama! Die Brücke, dä Dom, die Jivelle vun da Altstadt. Nä wie schön, na wat für en Stadt!"
    Oder eben eines der vielen anderen Liebeslieder über Köln!
    liebe Grüße Marita

    • … ich bin auch ganz froh darüber, dass ich nicht mitten in der Stadt wohnen muss. Wäre für mich unvorstellbar. Viel zu laut, viel zu schmutzig, viel zu viele Menschen immerzu. Aber manchmal halte ich mich gerne dort auf, dann liebe ich diese Stadt!!! Danke für Deine lieben Worte…

Leave a Reply