Please assign a menu to the primary menu location under menu
DekoRezepte

Neues aus der Küche

Upps, wie die Zeit vergeht….
ab jetzt wird regelmäßig gebloggt!
ab nächste Woche immer wieder Freitags… ich halte durch!!!
Heute möchte ich mit Euch wiedermal kochen!
Ich liebe asiatisches Essen – einerseits weil ich denke,
dass es viel gesünder ist, andererseits schmeckt es mir natürlich auch enorm gut
und ein 3. Argument ist: es geht an Wochentagen echt schnell –
ach und ein 4. Argument fällt mir auch noch ein: alle zu Hause essen es ohne zu meckern!!!!

Hühnchen in Kokosmilch mit roter Currypaste

für 3 Personen:
300 gr. Hühnerbrustfilet
1 rote Paprika
3-4 Frühlingszwiebeln
1 Packung frische Sprossen
1 Dose Kokosmilch (nicht die fettreduzierte!!!!!)
etwas Wasser
1-2 EL Chilipaste
3 EL Fischsauce
2 EL Limettensaft
1 Stängel Zitronengras
3 EL Sesamöl
Pfeffer
Zuerst schneide ich das Hühnerbrustfilet in kleine, mundgerechte Stücke
und brate es in der Pfanne in Sesamöl an.
Wer mag kann hier salzen und pfeffern.
Ich verwende Fischsauce!!!
Hier gebe ich dann bereits die 1-2 EL Chilipaste mit hinein,
rühre kurz um und hole dann das Hühnchen wieder aus der Pfanne in eine Schüssel.
Danach brate ich die Paprika und die Frühlingszwiebeln in Sesamöl,
danach kommt der Stängel Zitronengras mit Fischsauce und Limettensaft
hinein.
Das beiseite gestellte Hühnchen nun auch wieder zurück, alles
umrühren, mit Kokosmilch und etwas Wasser auffüllen.
Leicht köcheln lassen und nun die Sprossen vorsichtig
unterheben. Die sollen nicht weichkochen, sondern nur von der Wärme geküsst werden!
In der Zwischenzeit könnt Ihr Reis kochen – der passt prima dazu!
Und jetzt bitte schmecken lassen!!!!!
Habt Ihr dieses herrliche Geschirr auch ergattern können???
Ich bin noch auf der Suche nach 2 großen Tellern, welche online bereits ausverkauft waren.
Vielleicht geschieht ja noch ein kleines Wunder!!!
herrliche Muster…..
So das war es für heute!
Vorschau auf nächsten Freitag:
Teile meines Gartens nach 2 Jahren Umbau!!!
würde mich freuen, wenn Ihr wieder reinschaut – bis dahin ganz liebe Grüße
Annett

8 Comments

Leave a Reply